Unternehmerinnen
in Oberhavel

Frauennetzwerk für
Unternehmerinnen,
Selbstständige und
Freiberuflerinnen

Aug26

Bundestagskandidat Uwe Feiler

18:00 – 20:00 Uhr, Krumme Linde, 16540 Stolpe/Dorf

  •  Wie schätzt die CDU die Situation der (Klein-)Unternehmerinnen ein?
  • Gibt es Hemmnisse bürokratischer, politischer oder sonstiger Art, die man      ändern könnte – wenn ja wie?
  • Was unternimmt die CDU konkret für die Verbesserung der Teilhabe am      gesellschaftlichen Leben, insbesondere für die Integration von Menschen      mit Behinderungen?
  • Welche Bestrebungen gibt es zum Thema Mindestlohn?
  • Welche Taten gibt es z.B. zum Erhalt der Künstlersozialkasse oder für eine      bundesweit einheitliche Gesetzgebung von Tagesmüttern?
  • Wird es eine Rentenversicherungspflicht für Selbständige      geben, wie hoch, Bemessungsgrenzen usw. Gibt es hier bereits konkrete Zahlen?
  • Wird es eine Bürgerversicherung geben, welche die bisherige Gesetzl. bzw. private KV ersetzt?
  • Haben Selbständige auch eine Möglichkeit Kindererziehungszeiten angerechnet zu bekommen bzw. einen Anspruch auf      Rente o.ä.. 
  •  Warum ist keine Kostenübernahme für Heilpraktikerleistungen      durch die gesetzlichen Krankenversicherungen vorgesehen? Einige      Naturheilverfahren werden nur dann von der GKV erstattet, wenn die      Leistung von einem Arzt angeboten und durchgeführt wird. 
  •   Einige GKV übernehmen Kosten für Präventionskurse, die von      zertifizierten Kursleitern nach § 20 + 20a SGB V angeboten werden. Warum      werden Heilpraktiker nicht als Kursleiter anerkannt?  
  •  Wünschenswert  wären Kooperationen zwischen Heilpraktikern und Ärzten. Es gibt einige wenige Ansätze – z.B. wird in der Unfallklinik Marzahn Reiki angeboten, neben der schulmedizinischen Betreuung und im Neuköllner Krankenhaus und St. Gertrauden Kranken in Berlin ist bereits Thearpeutic Touch ein Teil des Klinikangebots